Unterricht vom DLRG

 

Diese Woche beginnt bei den Drittklässlern der Schwimmunterricht. Wir legen an unserer Schule wert darauf, dass mit den Kindern vorher die Baderegeln besprochen werden. Deshalb nahmen wir das Angebot von Herr Zeyhen vom DLRG einer 2-stündigen Unterrichtseinheit zu diesem Thema sehr gerne an.  Zuerst einmal erklärte er den Kindern die Abkürzung und das Symbol der DLRG, auf dem interessanterweise ein Adler, der für Schnelligkeit und gute Augen steht, zu sehen ist. Danach ging er auf die Aufgaben des DLRGs näher ein. Denn neben der Aufsicht im Schwimmbad und an Badestränden gibt es noch viele weitere Aufgaben. Als Nächstes wurde anhand von verschiedenen Fahnen erklärt, was diese bedeuten, wenn sie z.B. am Meer gehisst werden. Mit Hilfe des bekannten 1,2 oder 3 Spiels lernten die Schüler die wichtigsten Schwimmregeln und erfuhren dabei unter anderem, dass man im Schwimmbad nicht rennen soll, denn die Gefahr auf dem glatten Boden auszurutschen und sich zu verletzen ist groß. Spielerisch durften die Kinder nun selbst jemanden retten und die verletzte Person in eine Rettungsfolie einpacken. Zuletzt wurde noch über das Absetzen eines Notrufes bei Unfällen gesprochen.

Wir fanden es alle sehr toll, dass uns viele wichtige Dinge im Zusammenhang mit Schwimmen von einem sehr engagierten BUFTI erklärt wurden. Vielen Dank!