Malwettbewerb und Quiz

Öschelbronner Grundschüler erfolgreich beim „Europäischen Malwettbewerb“ und „Europaquiz“   

 

 

Am Mittwoch, den 1. Juni 2016, waren gleich sechs Kinder der Grundschule Öschelbronn zur offiziellen Preisverleihung des „Europäischen Malwettbewerbs“ und des „Europaquiz“ eingeladen.

 

Ein Wahlthema des Wettbewerbs war: Mädchen können das auch!

 

Ja, was können Mädchen eigentlich auch? Zu Beginn des Jahres setzten sich die Drittklässler gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Lucas und Frau Gnirk mit  Vorurteilen bezüglich Mädchen und Jungen auseinander. Im Anschluss daran kam die künstlerische Umsetzung. Jedes Kind durfte frei wählen ob es lieber mit Buntstiften, Wasserfarben oder als Collage arbeiten wollte. Mit Feuereifer und viel Ausdauer entstanden die unterschiedlichsten Kunstwerke und die anschließende Entscheidung welche Werke eingeschickt werden sollten, fiel den Lehrerinnen nicht leicht. Der Einsatz hatte sich gelohnt. Neben fünf Ortspreisen gewann die Grundschule Öschelbronn auch einen Landespreis. In einer kleinen, klassenstufeninternen Preisverleihung durch die Schulleiterin Frau Kienzle wurden die Sieger der Klassen 3a und 3b bekannt gegeben. Als Anerkennung erhielt jedes Kind von der Schule einen Büchergutschein im Wert von 10 Euro.

 

Die offizielle Preisverleihung fand dann im Sensapolis in Böblingen statt. Nach verschiedenen Grußworten unter anderem durch den Landrat Herrn Bernhard und die Schulamtsleiterin Frau Huber wurden die Kinder klassenweise nach vorne gerufen. Jedes Kind bekam persönlich eine Urkunde und eine kleine Anerkennung überreicht.  Über einen Ortspreis freuen durften sich: Malin (Mädchen können auch Ritterin sein), Julen (Mädchen können auch tauchen),  Mariam (Mädchen können auch rechnen), Alexander (Mädchen können auch Astronautin sein) und Mika (Mädchen können auch in den Weltraum fliegen). Über den Landespreis freute sich Vesa (Mädchen können auch Fußball spielen).

 

Zur großen Überraschung aller wurden auch die Sieger des Europaquiz bekannt gegeben. Beide dritten Klassen hatten gewonnen. Stellvertretend für ihre Klassen durften die Preisträger und Preisträgerinnen des Malwettbewerbs jeweils einen Geldscheck für die Klassen 3a und 3b in Empfang nehmen.

 

Anschließend war der Indoorspielplatz ausschließlich für die Siegerinnen und Sieger frei gegeben und die Kinder konnten in aller Ruhe die Attraktionen ausprobieren.

 

Für die Grundschüler der Grundschule Öschelbronn sicherlich ein Tag von dem sie noch lange reden werden.

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0